X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.
14.06.2019

Giesinger Biermanufaktur verdoppelt Brau-Volumen

Mit Mezzanine-Kapital der BayBG baut der Münchner Kult-Bräu eine neue Produktionsstätte.

München, 14.06.2019 -  Anderswo wird inzwischen mehr Bier gebraut. Dennoch gilt München weltweit als die Bierstadt. Das beruht in der langjährigen Bier-Geschichte der Landeshauptstadt. Aber auch heute werden hier neue Bier-Geschichten geschrieben. So die Giesinger Biermanufaktur, die am 13.06. das Richtfest für eine neue Braustätte in München/Milbertshofen feierte.

Mit der neuen Brauerei wird die 2006 gegründete Münchner Kult-Brauerei ab Frühjahr 2020 ihre Kapazitäten auf jährlich 20.000 Hektoliter verdoppeln, mittelfristig sogar vervierfachen.
Steffen Marx, Gründer und Geschäftsführer der Giesinger Biermanufaktur, blickt mit stolz und Zufriedenheit auf die aktuelle Entwicklung: „Es macht Spaß zu sehen, wie unser neues Werk Tag für Tag Gestalt annimmt. Im nächsten Schritt wollen wir einen 140 m tiefen Tiefbrunnen bauen. Damit gelangen wir in die zweite  Grundwasserschicht mit absolut reinem Wasser." Und damit ist Giesinger dann `lupenreines´ Münchner Bier. Der bei dem Richtfest anwesende 2. Bürgermeister Münchens, Manuel Pretzl, ist als Unterstützer der ersten Stunde vom kontinuierlichen Erfolg der Giesinger Biermanufaktur überzeugt.

Finanziert wurde Giesinger unter anderem von vielen Münchnern durch ein Crowdfunding. Die BayBG engagiert sich 2018 mit Mezzanine-Kapital, um das schon damals starke Wachstum zu finanzieren. BayBG-Geschäftsführer K. Christian Vogel: „Die BayBG hat unter anderem umfangreiche Erfahrung und zahlreiche Beteiligungen in der Nahrungsmittelbranche. Brauereien liegen uns. Inzwischen bilden wir im Portfolio die ganze Wertschöpfungskette ab, von der Mälzerei über Braumaschinenherstellern bis hin zu erfolgreichen Brauereien, wie Giesinger."

Erfolgreiche Zusammenarbeit: v.l.: Giesinger-Chef Steffen Marx, Holger Gerdes (BayBG), K. Christian Vogel (BayBG-Geschäftsführer), Stefan Wiegand (Aurelis), Manuel Pretzl (2. Münchner Bürgermeister)