X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.
29.01.2016

BayBG erhöht Engagement bei designfunktion

BayBG finanziert Nachfolgeregelung bei Büromöbel-Systemanbieter mit – designfunktion übernimmt Spielmanns-Gruppe

München, 29.01.2016. Mit einer stillen Beteiligung hat sich die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH bei der designfunktion GmbH, München, einem Experten für die Gestaltung und Einrichtung von modernen Büro- und Arbeitswelten, ein weiteres Mal engagiert. Samir Ayoub, geschäftsführender Gesellschafter, nutzt das Kapital um seine Unternehmensgruppe designfunktion um 7 Häuser zu erweitern, die er von Dietmar Spielmann übernimmt.

Durch diese Übernahme der Spielmann Gruppe hat designfunktion die deutschlandweite Präsenz weiter ausgebaut. „Als die Experten für ganzheitliche Gestaltung und Einrichtung für Büro- und Arbeitswelten gewinnen wir zu unseren eigenen sieben Häusern in Berlin, Bonn, Hamburg, München, Murnau und Nürnberg starke neue Standorte im Rhein-Main-Gebiet und am Bodensee hinzu. Die bundesweit aufgestellte designfunktion Gruppe verfügt damit über Kapazitäten, die selbst große und komplexe Aufträge im überregionalen und internationalen Format möglich machen“, so Samir Ayoub, geschäftsführender Gesellschafter der designfunktion Gruppe, der die Spielmann Gruppe im Rahmen der Altersnachfolge von Dietmar Spielmann übernommen hat. Für eine umfassende Kundenberatung und -betreuung sorgen bei designfunktion jetzt mehr als 260 Projekt- und Einrichtungsberater, Architekten, Innenarchitekten, Designer, Lichtplaner, Akustikberater, Textilspezialisten, Kaufleute, Logistiker und Handwerker.

„Die BayBG hat sich erneut an dem Planungs- und Einrichtungsspezialisten designfunktion beteiligt, weil dieser durch die bundesweite Präsenz an nunmehr 14 Standorten noch breiter und damit zukunftsfähiger aufgestellt und auch für überregional aktive Kunden damit noch interessanter geworden ist“, erläutert Sonnfried Weber, Sprecher der BayBG-Geschäftsführung.

Vollständige Meldung