X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.
04.04.2014

Portfolio-Unternehmen der BayBG erhält renommierte Auszeichnung.

Die iThera Medical GmbH wurde am 4. April 2014 mit dem renommierten Deutschen Innovationpreis in der Kategorie Start-Ups ausgezeichnet. Das Unternehmen ist auf 3D-Diagnostik spezialisiert. Die BayBG ist seit 2011 bei der iThera Medical GmbH als Investor engagiert.

BayBG-Portfoliounternehmen erhält renommierte Auszeichnung:

Neue Bilder aus der Mitte des menschlichen Körpers – Deutscher Innovationspreis für iThera Medical. 

München, 11. April 2014. Licht wird zu Tönen, Töne zu Bildern. Das ist die Basis der sogenannten MSOT-Technologie (Multispektrale Opto-akustische Tomografie), für die die iThera Medical GmbH, München, am 04. April mit dem renommierten Deutschen Innovationspreis in der Kategorie Start-Ups ausgezeichnet wurde.

Mit MSOT werden Laserimpulse auf Zellen oder Gewebe gerichtet, wo sie akustische Signale auslösen, die von einem Detektor aufgenommen und in 3D-Bilder umgewandelt werden. Dies ermöglicht eine exakte Diagnostik bereits in einem frühen Stadium des Krankheitsverlaufs, unter anderem bei Gefäß- und Tumorerkrankungen. Es werden lebende Zellen und Gewebestrukturen im Körper sichtbar gemacht werden, ohne sie zu zerstören –

in Echtzeit und höchster Präzision – selbst dann, wenn sie mehrere Zentimeter unter der Oberfläche liegen. Entwickelt wurde dieses innovative Bildgebungsverfahren zusammen mit Prof. Dr. Vasilis Ntziachristos und Dr. Daniel Razansky am Helmholtz Zentrum München. Seit 2011 ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft, München, als Investor bei iThera engagiert.

„Die Auszeichnung mit dem Deutschen Innovationspreis ist für uns eine Bestätigung unserer bisherigen Arbeit und gleichzeitig ein Anreiz, den eingeschlagenen Weg weiter fortzusetzen. Um das Potenzial der Technologie auszuschöpfen, haben wir internationale Partnerschaften mit der Industrie, Forschungseinrichtungen und Kliniken aufgebaut“, so iThera-Geschäftsführer Christian Wiest.

BayBG-Geschäftsführer Peter Pauli: „Die Kombination aus innovativer Bildgebungstechnologie, technischer Alleinstellung, kompetentem Management und einer gewachsenen Partnerschaft mit dem Helmholtz Zentrum hat uns bereits 2011 von den positiven Perspektiven des Unternehmens überzeugt. Wir gratulieren zum Gewinn des Deutschen Innovationspreises.“

 

Download PDF