Venture Capital

Patent­ge­schützte IDnow-Lösungen für sichere digitale Iden­ti­fi­ka­ti­on

Die patentgeschützten IDnow-Lösungen für sichere digitale Identifikation helfen den Kunden, Kosten zu sparen, die Conversion-Rate zu erhöhen und den Onboarding-Prozess skalierbarer zu machen.

Branche
Digitale Verifikation
Gründung
2014
Beteiligung
Direktbeteiligung, 2015
Beteiligungsanlass
Venture Capital / Startup
Homepage

So geht Kundenverifikation einfach, schnell und sicher

Schnelle und unkomplizierte Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für Online-Geschäftsabschlüsse. In besonders sensiblen Bereichen, zum Beispiel bei Darlehens-, Kontoeröffnungs- oder Versicherungsverträgen, ging das jedoch lange Zeit nicht vom heimischen PC aus. Der Kunde musste bei den Anbietern persönlich mit Ausweis vorstellig werden, um sich zu identifizieren.

Sichere Identitäten online

Bis – ja bis – 2014 das FinTech-Startup IDnow kam: Seitdem ist alles anders. Jetzt können Verträge auch in regulierten Bereichen rechtsgültig online abgeschlossen werden. So hat IDnow als einer der ersten Anbieter die gesamte Antragsstrecke einer Kontoeröffnung digitalisiert und vereinfacht. Die Vorteile für beide Seiten liegen auf der Hand. Der Kunde kann an jedem Ort unabhängig von Filial-Öffnungszeiten einen Vertrag online binnen weniger Minuten ohne Papierkram abschließen. Neukunden brechen den Prozess zwischen dem Ausfüllen eines Online-Antrags und dem Eingang ihres unterschriebenen Vertrags nicht mehr ab, sondern durchlaufen den gesamten Prozess minutenschnell am Stück. Die Konversionsrate steigt. Nicht zu vergessen: Sämtliche Daten und Informationen stehen dem Anbieter unmittelbar in seinen Systemen zur Verfügung. Eine manuelle Nachbearbeitung ist nicht mehr erforderlich. Die IDnow-Plattform bietet für jede regulatorische Anforderung die passende Lösung: Neben der Video-Identifizierung (VideoIdent) gibt es die KI-basierte AutoIdent-Lösung, bei der der Nutzer einen automatisierten Prozess durchläuft. Die künstliche Intelligenz prüft dabei auch besondere Sicherheitsmerkmale, wie zum Beispiel Hologramme, und macht einen biometrischen Abgleich zwischen Nutzer und Ausweisdokument. Ergänzend bietet IDnow mit dem neuen eID-Service eine schnelle und nutzerfreundliche Möglichkeit zum Identifizieren von Personen über die Online-Funktionen des Ausweises.

Favorit der Investoren

Nachdem die BayBG bereits im Jahr 2015 bei dem FinTech eingestiegen war, schloss IDnow 2018 mit dem weltweit operierenden Konzern Giesecke + Devrient eine strategische Partnerschaft, um gemeinsam KI-gestützte Biometrie- und Sicherheitstechnologien weiterzuentwickeln. Gleichzeitig beteiligte sich Giesecke + Devrient Ventures minderheitlich an IDnow. In einer weiteren Finanzierungsrunde erhielt IDnow 2019 zudem 40 Millionen Dollar von der Private-Equity-Firma Corsair Capital, um die internationale Wachstumsstrategie voranzutreiben.

 

Infos Venture Capital

 

IDnow Gründer Joseph Lichtenberg und Armin Bauer stehen in einem Büroraum und sprechen mit BayBG Investment Manager Andreas Heubl.BayBG Investment Manager Andreas Heubl spricht mit IDnow Geschäftsführer Andreas Bodczek.

Bleiben wir
in Kontakt.

Newsletter abonnieren

Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.

Socialmedia