Wir brennen für das NEUE – Innovationen im Fokus

MAWA – Made in Germany steht für ein Original, welches auf eine langjährige Tradition seit 1948 zurückblicken kann. Die Marke ist dabei geprägt von einem Pionier- und Erfindungsgeist, der sich über die Jahre stets weiterentwickelt hat, jedoch dabei immer traditionsbewusst und mit Leidenschaft gefertigt im bayrischen Pfaffenhofen, auf eine bodenständige Geschichte zurückblicken lässt. Made in Germany steht neben Tradition auch für eine herausragende Qualität, die weltweit in über 80 Ländern bereits Bekanntheit erreicht hat.

Top 100 Innovator 2021

Für MAWA startete das Jahr 2021 mit etwas ganz Besonderem: der Auszeichnung als einer der TOP 100 Innovatoren in Deutschland. Als einziger deutscher Innovationswettbewerb zeichnet TOP 100 mittelständische Unternehmen für ihr Innovationsmanagement und ihren Innovationserfolg aus. TOP 100 prämiert somit keine einzelnen Produkte, sondern nimmt alle Stufen des Innovationsprozesses, auf Basis einer wissenschaftlich fundierten Untersuchung von rund 120 Kriterien in fünf Kategorien, genau unter die Lupe:

  1. Innovationserfolg
  2. Innovationsklima
  3. Innovative Prozesse und Organisation
  4. Außenorientierung und Open Innovation
  5. Innovationsförderndes TOP-Management

Michaela Schenk – der Name des Erfolgs

„Ich bin Innovator durch und durch.“ so, Michaela Schenk, CEO der MAWA GmbH. Frau Schenk führt das Unternehmen schon über viele Jahre hinweg mit dem Fokus auf Innovation, Nachhaltigkeit, soziales Engagement. Sie dirigiert, treibt an und zeigt, wie erfolgreich Frauen in Führungspositionen sein können.

Nachhaltiger Eco-Kleiderbügel

Also eine MAWA Revolutionen präsentiert Michaela Schenk im Frühjahr 2021 den MAWA Eco-Bügel. Bereits seit 2008 setzt MAWA mit seinen FSC-zertifizierten Holzbügeln und den SKINfriendly und ECOfriendly Metallbügeln auf Nachhaltigkeit. Seit jeher wurden dabei keinerlei Kunststoffbügel produziert. Mit MAWA Eco-Materialien hat MAWA so eine hervorragende Kunststoff Alternative in der Bügelausstattung geschaffen. Mit MAWA CellPlast und MAWA TexPlast werden ausschließlich nachwachsende Rohstoffe verwendet oder mit der Neuverwertung von Kleidung mit biopolymeren Zusatzstoffen und ohne Einsatz von Naturalien gearbeitet, um so einen in sich geschlossenen CO2 – Kreislauf zu bilden.

MAWA hat sich schon vor vielen Jahren der Agenda 2030 der Vereinten Nationen verpflichtet, deren 17 Ziele eine nachhaltige Entwicklung und eine positive Zielsetzung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene verfolgen.

Die MAWA Eco-Bügel und viele weitere Projekte machen das Unternehmen aus Pfaffenhofen a.d. Ilm somit zu einem Vorreiter in vielerlei Hinsicht.#

Infos KJU

 

MAWA Geschäftsführerin Michaela Schenk. Im Hintergrund sind ganz viele Kleiderbügel aufgehängt.Mehrere silberne Kleiderbügel nebeneinander aufgehängt.

Bleiben wir
in Kontakt.

Newsletter abonnieren

Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.

Socialmedia