X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.

BayBG-Geschäftsbericht 2017/18

Die BayBG unterstreicht ihre Position als starker Partner des Mittelstands. 52,3 Millionen Euro haben wir im vergangenen Geschäftsjahr in mittelständische Unternehmen und Start-ups investiert. Wie es nach diesem Rekordjahr weiter geht, lesen Sie unter anderem im aktuell veröffentlichten Geschäftsbericht.

vollständiger Geschäftsbericht

Mit Mezzanine der BayBG: Giesinger Biermanufaktur verdoppelt Kapazitäten

Anderswo wird inzwischen mehr Bier gebraut. Dennoch gilt München weltweit als die Bierstadt. Das beruht in der langjährigen Bier-Geschichte der Landeshauptstadt. Aber auch heute werden hier neue Bier-Geschichten geschrieben. So die Giesinger Biermanufaktur, die am 13.06. das Richtfest für eine neue Braustätte in München/Milbertshofen feierte. Mit der neuen Brauerei wird die 2006 gegründete Münchner Kult-Brauerei ab Frühjahr 2020 ihre Kapazitäten auf jährlich 20.000 Hektoliter verdoppeln, mittelfristig sogar vervierfachen.

 

Bild vom Richtfest v.l.: Giesinger-Chef Steffen Marx, Holger Gerdes (BayBG), K. Christian Vogel (BayBG-Geschäftsführer), Stefan Wiegand (Aurelis), Manuel Pretzl (2. Münchner Bürgermeister) 

Vollständige Meldung

Partner des Mittelstands

Mit 500 Portfoliounternehmen zählt die BayBG zu den großen Anbietern von Beteiligungskapital - in Bayern, aber auch darüber hinaus. 
Als Universalbeteiligungsgesellschaft engagiert sich die BayBG nicht nur in allen bayerischen Regionen, sondern auch in nahezu allen Branchen und bei des unterschiedlichsten unternehmerischen Anlässen. 

In einer kleinen geografische Übersicht stellen wir beispielhaft einige Unternehmen aus dem BayBG-Portfolio vor. Da ist zum Beispiel das unterfränkische Wachstumsunternehmen Wenzel Päzision GmbH. Suroflex steht für eine effiziente Nachfolgeregelung, Reich Tank für eine erfolgreiche Restrukturierung und NFON für einen Börsengang.

BayBG-Bayern-Übersicht 

So werden auch größere Sprünge möglich

Wer wachsen will, braucht Kapital. Größere Sprunginvestitionen – sei es nun für den Ausbau der Kapazitäten oder die Entwicklung eines neuen Produkts oder die Internationalisierung – sind aber vielfach mit höheren Risiken verbunden. So dass eine ausschließliche Kreditfinanzierung über Kredit weder sinnvoll noch möglich ist. Um solche Zukunftsinvestitionen dennoch realisieren zu können, bietet sich vielfach eine kombinierte Finanzierung aus Beteiligungskapital und Kredit an. Wie das konkret funktioniert, wird hier in einer animierten Zusammenfassung vorgestellt.

BayBG – Erfolgreiche Wachstumsfinanzierung

Videos

vr-on GmbH: Kollaborative Virtual-Reality jetzt auch über Cloud

Kollaborative Virtual-Reality-Plattform weiter im Vorwärtsgang

Meldung lesen

Giesinger Biermanufaktur verdoppelt Brau-Volumen

Mit Mezzanine-Kapital der BayBG baut der Münchner Kult-Bräu eine neue Produktionsstätte.

Meldung lesen