X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.

In bester
Gesellschaft

Mehr als 500 Unternehmen realisieren ihre Zukunftsprojekte mit Beteiligungskapital der BayBG. Setzen auch Sie Ihre Ziele erfolgreich um: Stille Beteiligungen, offene Beteiligungen, Venture Capital, Private Equity. Für alle unternehmerischen Anlässe.
Mehr erfahren

Wachstum

Sie wollen weiter in die Zukunft investieren, Kapazitäten erweitern oder  internationale Märkte erschließen. Mit einer ausgewogenen Finanzierung. Mit Beteiligungskapital. Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Unternehmens-
nachfolge

Sie wollen Ihr Unternehmen abgeben. Oder Sie wollen ein Unternehmen über ein Management-Buy-out (MBO) oder ein Management-Buy-in (MBI) erwerben. Offene und stille Beteiligungen eröffnen Optionen.
Mehr erfahren

Venture Capital

Sie wollen mit technologiegetriebenen Produkten/Dienstleistungen neue Perspektiven für Ihr Unternehmen erschließen. Mit Beteiligungskapital. 
Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Turnaround

Sie haben Ihr Unternehmen durch eine schwierige Situation geführt. Es geht aufwärts. Zum Durchstarten brauchen Sie Eigenkapital oder / und eine stille Beteiligung (Mezzanine). Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Handwerk,
Handel und Gewerbe

Mit stillen Beteiligungen ab 10.000 Euro wendet sich die BayBG an etablierte Handwerksbetriebe, Handels- und Gewerbeunternehmen mit einem kleinerem Bedarf an Beteiligungskapital.
Mehr erfahren

Existenzgründung

Sie haben eine tragfähige unternehmerische Idee und möchten eine Firma gründen oder ein kleineres Unternehmen übernehmen. 
Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

9,6 Mrd. Euro neu investiert

Die Beteiligungsbranche hat 2018 rund 9.6 Mrd. Euro in 1.200 Unternehmen investiert - so eines der Ergebnisse der aktuell veröffentlichten Jahresstatistik.
In Bayern konnten 2018 mehr als 200 Unternehmen Beteiligungskapital in von Höhe von 1,4 Mrd. Euro einwerben, um damit ihre Marktposition zu stärken und Zukunftsprojekte umzusetzen. 30 Prozent der Unternehmen arbeiten mit der BayBG zusammen.
Insgesamt realisieren die deutschlandweit 5.000 Beteiligungs-Unternehmen mit über einer Million Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 194 Mrd. Euro. 

Jahresstatistik - Kurzübericht

Partner des Mittelstands

Mit 500 Portfoliounternehmen zählt die BayBG zu den großen Anbietern von Beteiligungskapital - in Bayern, aber auch darüber hinaus. 
Als Universalbeteiligungsgesellschaft engagiert sich die BayBG nicht nur in allen bayerischen Regionen, sondern auch in nahezu allen Branchen und bei des unterschiedlichsten unternehmerischen Anlässen. 

In einer kleinen geografische Übersicht stellen wir beispielhaft einige Unternehmen aus dem BayBG-Portfolio vor. Da ist zum Beispiel das unterfränkische Wachstumsunternehmen Wenzel Päzision GmbH. Suroflex steht für eine effiziente Nachfolgeregelung, Reich Tank für eine erfolgreiche Restrukturierung und NFON für einen Börsengang.

BayBG-Bayern-Übersicht 

So werden auch größere Sprünge möglich

Wer wachsen will, braucht Kapital. Größere Sprunginvestitionen – sei es nun für den Ausbau der Kapazitäten oder die Entwicklung eines neuen Produkts oder die Internationalisierung – sind aber vielfach mit höheren Risiken verbunden. So dass eine ausschließliche Kreditfinanzierung über Kredit weder sinnvoll noch möglich ist. Um solche Zukunftsinvestitionen dennoch realisieren zu können, bietet sich vielfach eine kombinierte Finanzierung aus Beteiligungskapital und Kredit an. Wie das konkret funktioniert, wird hier in einer animierten Zusammenfassung vorgestellt.

BayBG – Erfolgreiche Wachstumsfinanzierung

Videos

Peter Pauli im Interview

„Die BayBG investiert in Chancen“ In einem aktuellen Interview im Spiegel-Beihefter „Bayern starkes Land“ erläutert Peter Pauli, Sprecher der BayBG-Geschäftsführung, verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Beteiligungskapital. Beispiel Digitalisierung. Der Mittelstand wird viel in die Digitalisierung investieren. Beispiel Künstliche Intelligenz: die Use Cases dieser Technologie halten immer mehr Einzug in die unternehmerische Realität, etwa bei der Analyse von großen Datenmengen in den Produktionsprozessen. "Mit der Digitalisierung entstehen viele neue unternehmerische Chancen, die wir als Kapitalgeber begleiten können. Es ist schwierig, immaterielle Güter, zum Beispiel Software, über Kredite zu finanzieren, weil konkrete Sicherheiten fehlen." 

 

Vollständiges Interview

Neuengagement bei Entwickler von elektronischer Nase

Plasmion realisiert erfolgreiche Finanzierungsrunde

Meldung lesen

BrauKon weiter auf Wachstumskurs

BayBG verlängert stille Beteiligung bei führendem Hersteller von Brauereianlagen

Meldung lesen